Kasematten Wiener Neustadt

Historische Stätte, Museum

Beschreibung

Eine Kasematte (frz. casematte, von mittelgr. χάσμα chásma „Spalte“, „Erdschlund“, „Erdkluft“ über ital. casamatta „Wallgewölbe“) ist ein vor Artilleriebeschuss geschütztes Gewölbe im Festungsbau.

Die bauhistorische einzigartige Wehranlage in Wiener Neustadt geht auf das 12. Jahrhundert – die Zeit der Stadtgründung aus einem Großteil des Lösegelds für Richard Löwenherz – zurück. So ist es wenig verwunderlich, dass im Zuge der Renovierung anlässlich der NÖ Landesausstellung 2019 zahlreiche archäologische und bauhistorische Sensationen zu Tage getreten sind. Die Metamorphose zum modernen Architekturjuwel ist bestens geglückt. In den internationalen Fachmedien hochgelobt, zeigt das Siegerprojekt des Architektenbüros Bevk Perovik (http://bevkperovic.com), wie man gekonnt alte Substanz mit modernen Elementen einer zeitgerechten Bestimmung zuführt.

Im Jahr 2019 sind die Kasematten einer der beiden Standorte für die Niederösterreichische Landesausstellung 2019. Unter dem Motto "Welt in Bewegung" wird die Geschichte der Mobilität in Wiener Neustadt und den umliegenden Regionen gezeigt.

Die unterirdischen Räume mit ihren vorgelagerten Basteien und Ecktürmen dienten ursprünglich der Verteidigung der Stadt. Später wurden sie als Munitionslager, Luftschutzkeller und Bierlager genutzt, bis sie viele Jahrzehnte in einen Dornröschenschlaf gefallen sind. Der Umstand, dass die Kasematten jahrhundertelang unter der Erde lagen - was eine bessere Verteidigung ermöglichte - beschert uns heute bestens erhaltene Mauerteile, das Opus Spicatum, eine einzigartige Strada Coperta, Schießscharten und viele Erkenntnisse über die Bauweise der damaligen Zeit.

Führungen durch diese unterirdischen Gewölbe bieten ab 2020 noch nie gesehene Einblicke in die Bewehrung einer Stadt, bestens erhalten und mit einer unglaublich spannenden Geschichte durch sämtliche Epochen wie die Zeiten der Habsburger, die Türkenbelagerungen, Angriffe aus dem Osten durch Matthias Corvinus und vieles mehr. Damit ist eine der ältesten Wehranlagen Europas ab 2020 das große Highlight in Wiener Neustadt und einen Besuch wert.

Im Zuge der Revitalisierung wurden die Kasematten um einen funktionalen Raum – die Neue Bastei -  erweitert, der gemeinsam mit dem Ensemble der alten, historischen Kasematten eine einzigartige Location für Kongresse, Veranstaltungen und Hochzeiten bildet. Mit Tageslicht und einem direkten Zugang in den Stadtpark punktet diese Location ebenso wie mit der perfekten zentralen Lage in unmittelbarer Bahnhofsnähe. Mitten im Stadtpark gelegen und dennoch gleich im Zentrum, werden die Kasematten zu einem ideal Ort für jedes Green Meeting: Anreise per Bahn, keine Shuttles notwendig und alle Highlights in Fußdistanz erreichbar. 

Die direkte Nachbarschaft des Hotels Hilton Garden Inn**** ist ein zusätzliches Argument für viele Veranstalter. Über einen Verbindungsweg kommt man in wenigen Schritten zur Veranstaltungslocation.

 

 

Standort & Anreise

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung