Details für: Enzesfelder Pfarrkogelrunde

Kurzbeschreibung

Die Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn liegt am Ostrand der niederösterreichischen Voralpen, dort wo die letzen hügeligen Ausläufer ins Wiener Becken abtauchen, an der sog. Thermenlinie. Dementsprechend macht sich hier der pannonische Klimaeinfluss bereits stark bemerkbar, was sich auch an der Vegetation, vorwiegend Schwarzföhrenwälder und Eichenwälder, Buchenwälder nur an kühleren Nordhängen, sowie an den vielen Weingärten ablesen lässt.

Für den Wanderer bietet die Gemeinde viele Möglichkeiten, die allesamt, auch bei längeren Wegstrecken, als eher gemütlich einzustufen sind, da wenige Höhenmeter zu überwinden sind.   Erwandert werden können der höchste Berg der Gemeinde, der Pfarrkogel (470 m), der Paradeausflugsberg von Berndorf, der Guglzipf (472 m) mit Aussichtsturm und Hütte, sowie die ausgedehnten Waldlandschaften zwischen der Gemeinde und Aigen. Einen Spaziergang am Gelände des Symposiums (Trockenrasen Natura 2000 Gebiet, ständige Bildhauerausstellung, Ausblick) sollte sich kein Besucher entgehen lassen.

Bei der Rückkehr von der Wanderung kann man entweder in eines der Gasthäuser einkehren, oder man besucht einen der noch urigen Heurigen in Lindabrunn oder Enzesfeld.

Auch bei öffentlicher Anreise (Bahnhof Enzesfeld) lassen sich die vorgestellten Wanderungen gut unternehmen. Zum Ausgangspunkt Lindabrunn gelangt man dabei am schönsten über das Frauentalkreuz.

Beschreibung

Der Pfarrkogel ist die mit 470 m die höchste Erhebung im Ortsgebiet von Enzesfeld-Lindabrunn. Gleichzeitig ist er auch der östlichste Ausläufer der ausgedehnten Hügellandschaft zwischen Berndorf, Aigen und Enzesfeld. So ist der Rücken des Pfarrkogel von Osten her als erste markante Erhebung südlich der Triesting sichtbar. Der Pfarrkogel stellt daher ein beliebtes, gemütliches Wandergebiet für die umliegenden Orte dar, die Enzesfelder Pfarrkogelrunde ist bei Spaziergängern, Wanderern, Läufern und Walkern (bisher meist ohne Gipfelbesuch) gleichermaßen beliebt.

Ausgehend von Enzesfeld, wobei zentraler Treffpunkt aller Zubringerstrecken das Frauentalkreuz darstellt, wandert man aussichtsreich (u.a. Schneeberg, Hohe Wand) am Waldrand nach Westen, quert in den Schwarzföhrenwäldern die Golfstraße und kann sich dann entscheiden, ob die Runde mit oder ohne Gipfel gemacht wird.

Seit kurzem ziert den Gipfel, der auf dem mit lichten Eichenwäldern bestandenen Plateau etwas versteckt liegt, ein Gipfelkreuz, man kann die Besteigung in ein Gipfelbuch eintragen und die Rast auf der Gipfelbank genießen. Aussicht vom Gipfel, auf dem früher ein hölzerner Aussichtsturm stand, hat man nur teilweise zwischen den Bäumen hindurch. Am Rückweg, der an der Nordseite des Pfarrkogels durch Buchenwälder führt,   kommt man dann bei der Pecherhütte, einer Unterstandshütte im Wald, vorbei. Insgesamt ergibt sich eine gemütliche Wanderrunde auf den höchsten Berg von Enzesfeld-Lindabrunn.

Startpunkt der Tour

Parkplatz beim Friedhof Enzesfeld

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz wendet man sich auf der anfangs asphaltierten Straße nach Süden einer Schotterstraße zu (Tafel Fahrverbot) die entlang von mehreren Stationen des „Weges der Sinne“ (Panoramatafel mit Rastbank, Baumtafeln) 300 m steigend zum Frauentalkreuz (335 m) führt (hierher auch von Frauentalgasse und Oberer Weinberggasse). Hier nimmt man nun die flache Forststraße nach rechts (Westen) entlang des Ackerrandes, wandert am Hochbehälter vorbei und bleibt geradeaus auf einem schönen und aussichtsreichen Weg entlang des Waldrandes, zuletzt eine Steinmauer (dahinter liegt der „Weinar Teich“) entlang. Der Weg wendet sich schließlich nach rechts in den Wald, wo nach 10 m auf einer Lichtung eine Kreuzung mit mehreren Forststraßen erreicht wird. Man wählt die links bergauf führende Forststraße (Fahrverbotsschild), die nach einem steileren Anstieg bei einem Hochpunkt nach rechts weg biegt. Hier hält man sich geradeaus auf einen erdigen, breiten Wanderweg, der zuerst durch Wald, dann entlang von Wiesen hinter der ehem. Erholungszentrum nach Westen führt. Am Ende des Holzzaunes trifft man auf eine Forststraße und auf einen Weg mit gelber Markierung (= Verbindung Lindabrunn-Hirtenberg). Hier wählt man die geradeaus führende Forststraße (ohne Markierung) die leicht ansteigend und kurvig 500 m bis zur Golfstraße führt.

Ist die Golfstraße erreicht, quert man diese und   nimmt gegenüber die breite Forststraße (Holztafel rechts am Baum: „Kreuzerlweg G“, rosa Pfeil „Pfarrkogel“) Richtung Nordwest. Man folgt der Schotterstraße ohne Markierung eben ca. 200 m weit bis rechts eine mächtige Zwillingsbuche erreicht wird.   Auf dieser findet sich ein rosa Pfeil „Pfarrkogel“, der den Wanderer auf einen Pfad nach rechts aufwärts leitet. Nun folgt man dem Wiesenpfad   (rosa Punkte und Pfeile) bergauf, beschreibt eine Linkskurve und 100 m weiter dann eine Rechtskurve auf einen besseren Weg.   Dieser führt bergauf, schließlich linkshaltend auf die Hochfläche des Pfarrkogels. Weglos durch den lichten Eichenwald entlang von Steinmännern und Punkten findet man schließlich das etwas versteckt stehende Gipfelkreuz. Der höchste Punkt der Wanderung, der Pfarrkogel, 470 m, ist erreicht (Gipfelkreuz, Rastbank, Gipfelbuch).

Nach der Rast steigt man direkt links am Gipfelkreuz vorbei auf Steigspuren steil abwärts (Steinmänner) bis nach ca. 50 m ein Forstweg erreicht wird, dem man 60 m nach rechts bis zu einer Forststraße folgt. Diese abwärts, einer Linkskehre nach bis man zu einer Kreuzung kommt. (Hier mündet von links die Forststraße ein, von der man bei der großen Buche Richtung Gipfel abgezweigt ist. Will man nicht auf den Gipfel, könnte man auch dieser Forststraße 500 m eben folgen bis zu dieser Kreuzung.) Bei der Kreuzung auf der Forststraße nach rechts, wo nach 150 m rechts der grün markierte Wanderweg zurück Richtung Hirtenberg führt Nun auf schönem Wanderweg (grün) anfangs flach, dann stärker fallend durch den Buchenwald. Der Weg mündet in eine Forststraße, auf der man nach 150 m an einem Wegweiser (Grüne Pfeile und Tafel: „Bahnhof Hirtenberg, Abzweigung Lindabrunn“) vorbeikommt. Achtung: hier nicht den Pfeilen und der Markierung folgen, sondern eben auf der Forststraße bleiben. Auf dieser wandert man ohne Markierung eben 300 m weiter, wo man rechts 20 m neben dem Weg die „Pecherhütte“ (Unterstand) findet. Weiter auf der Forststraße mündet gleich danach von links her eine Forststraße mit der grünen Markierung ein, man wandert hier geradeaus (grün) auf der Forststraße weiter, bis nach weiteren 500 m die Golfstraße erreicht wird. Auf dieser rechtshaltend weiter, zuerst in einer leichten Linkskurve, am Schranken vorbei 300 m weit bis zu einer scharfen Rechtskurve. Hier verlässt man   die Golfstraße nach links auf einen Forstweg, der leicht abwärts zurück zur Lichtung in der Nähe des Weinar Teiches führt. Nun auf dem schon bekannten Weg entlang des Waldrandes und vorbei am Frauentalkreuz zurück zum Ausgangspunkt.

Anfahrt

A2 Südautobahn Abfahrt Leobersdorf, Richtung Enzesfeld, rechts in Fabrikstraße, links über Bahnübergang ins Zentrum, gleich wieder rechts bis Schlossstraße, dieser folgen bis Friedhofstraße und zum Parkplatz Öffentlich: Bahnhof Enzesfeld, zu Fuß auf der Hauptstraße ins Zentrum, beim Sport Scharler und Adeg vorbei in die Schlossstraße, dieser folgen bis zur Friedhofstraße und zum Parkplatz

Parken

Parkplatz beim Friedhof bzw. gleich nach der Einsegnungshalle

Weitere Infos / Links

Wienerwald Tourismus

3002 Purkersdorf, Hauptplatz 11

Tel. 02231/621 76

Fax 02231/655 10

office@wienerwald.info

www.wienerwald.info

 

Leader Region Triestingtal  

2560 Berndorf, Leobersdorfer Straße 42

Tel/Fax 02672-87001

office@triestingtal.at

www.triestingtal.at

 

Marktgemeinde Enzesfeld-Lindabrunn

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Hauptstraße 12

Tel: 02256-81251

Fax: 02256-81251-83

sekretariat@enzesfeld-lindabrunn.at

www.enzesfeld-lindabrunn.at

 

Gasthaus Linsbichler

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Schlossstraße 5

Tel. 02256-82280

 

Conny´s Cafe am Platzl,

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Schimmelgasse 2

Tel./Fax: 02256-824756

connys.cafe@aon.at

 

Cafe-Konditorei Roman Lubich,

2551 Enzesfeld-Lindabrunn Wr. Neustädter-Str. 2

Tel. 02256- 81235

 

Imbiss Landfleischerei Robert Sunk,

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Siedlungsstraße 1

Tel. 02256-81174

 

Gasthaus Glantschnig,

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Hernsteiner Str. 102

Tel. 02256-81252

 

(aut)back Imbiss-Pub,

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Industriegasse 2

Tel. 0676-3366493

 

ZENTRAL, Café-Backshop-Trafik-Nahversorger,

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Hernsteiner Straße 109

Tel. 0699-17702969

 

Heuriger Fam. Fürst

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Lindengasse 10

Aussteckzeiten: www.enzesfeld-lindabrunn.at

 

Heuriger Mayer Karl

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Schlossstraße 12, 
Tel: 02256-81238 
info@weingut-mayer.at  
www.weingut-mayer.at

 

Heuriger Rappold Pichler

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Hernsteinerstr. 97

Aussteckzeiten: www.enzesfeld-lindabrunn.at

 

Heuriger Fam. Schwarz

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Lindengasse 6

Aussteckzeiten: www.enzesfeld-lindabrunn.at

 

Heuriger Urbanhof Stockreiter

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Hernsteinerstr. 99

Aussteckzeiten: www.enzesfeld-lindabrunn.at

 

Heuriger Christine Wöhrer

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Hernsteinerstr. 59

Aussteckzeiten: www.enzesfeld-lindabrunn.at

 

Heuriger Fam. Wöhrer

2551 Enzesfeld-Lindabrunn, Hernsteinerstr. 91

Aussteckzeiten: www.enzesfeld-lindabrunn.at

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung

Karte

ÖK 25 V, Nr. 76 Wiener Neustadt, M 1:25:000