Wandertouren

Perschlingtaler Waldweg Pyhra

Höhenprofil

12,09 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 12,09 km
  • Aufstieg: 371 Hm
  • Abstieg: 371 Hm
  • Dauer: 4:30 h
  • Niedrigster Punkt: 288 m
  • Höchster Punkt: 440 m

Eigenschaften

  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • botanische Highlights

Details für: Perschlingtaler Waldweg Pyhra

Kurzbeschreibung

Beschauliche Waldsäume und verträumte Waldwege sind unsere Pfade auf dieser Wanderung südlich von Pyhra. Abseits von Straßen können wir auf gemächlichen Wegen durch vielfältige Wälder - durch Buchenhochwald, Maiss wie auch durch einen feuchten Auwald tief die kräftige Luft dieses Erholungsraumes einatmen und uns stärken. Zwischen diesen Passagen kommen wir zum lieblichen Weiler Atzling, dem Schloß Wald und einem als Kulturdenkmal geschützten Aquädukt (Reintalbrücke)
der 2. Wiener Hochquellenwasserleitung. Eine wunderbar ruhige Halbtagswanderung zum Entspannen und Geniessen.

Beschreibung

Bei dieser Wanderung tauchen wir tief ein in die großen geschlossenen Waldgebiete Pyhras, den Probstwald und den Kyrnberger Wald. Diese Waldpfade und  landschaftlich hervorragende Waldrandwege lassen uns kräftig durchatmen und zur Ruhe kommen. Das idyllisch gelegene Atzling und der Ort Wald mit seinem Schloss ergänzen die Wanderung trefflich. Das letzte Stück im Kyrnberger Wald, bald nach dem Aquädukt, legen wir auf der Trasse der II. Wiener Hochquellenleitung zurück - ein nicht alltägliches, reizvolles Erlebnis bei Wanderungen. In Heuberg zurück können wir im Hofladen der Landwirtschaftlichen Fachschule Pyhra bäuerliche Produkte beziehen (Öffnungszeiten: www.lfs-pyhra.ac.at) und uns im Gasthaus in Heuberg, oder den anderen Gastwirtschaften in Pyhra, stärken und die Wanderung gemütlich ausklingen lassen.

Startpunkt der Tour

Postbushaltestelle in Heuberg 3143 Pyhra, Dr. C. Kupelw. Str. 36

Wegbeschreibung

Wir gehen von unserem Ausgangspunkt, der Postbushaltestelle Heuberg, über die Straße in die Waldgasse und dort links zum Wald hinauf. Im Wald angekommen halten wir uns bei der ersten Gabelung links und steigen durch den gut bestockten, hohen Wald einen schmalen Hohlweg bergan (blau/weiße Markierung P6). Aus dem Wald halten wir uns rechts und wandern den Waldrand entlang. Durch ein Waldstück kommen wir oberhalb von Atzling zu einer Kapelle und weiter zur Straße. Dieser folgen wir rund 500 m leicht bergan zu einem Rast- und Informationsplatz des Fremdenverkehrsvereins. Unser Weiterweg führt uns linker Hand des Platzes auf eine gut ausgebaute Forststraße, von der wir bei der zweiten Gelegenheit nach ca. 250 m, der gelb/weißen Markierung folgend, links abzweigen. Auf diesem Weg gehen wir bei der ersten Gabelung links und halten uns bei der nächsten Geradeaus. Der Weg geht nun in einen Pfad über, der sich verträumt durch den Jungwald windet. Aus dem Wald heraußen, bereits den Turm von Schloss Wald im Blick, führt uns ein Feldweg zur Ortschaft hinunter. Vor der Perschlingbrücke zweigen wir rechts, flussaufwärts, in einen Wiesenweg ein, der uns an einer Siedlung vorbei zu einer weiteren Brücke bringt. Über die Brücke geht‘s geradewegs Richtung Schloss. Wir wandern an  Pfarrkirche und Schloss vorbei, nun der 404er Markierung folgend. Bei der ersten Gabelung, bald nach den letzen Gebäuden, links hinunter, das Bächlein übersetzen und neben dem Perschling-Zubringer bergan, hinein in den schönen Kynberger Wald. Nach einer Schleife wandern wir bei der Gabelung geradeaus, flach weiter. Der Weg führt uns über eine kleine Anhöhe mit gut fruchtenden Maroni-Bäumen zu einer  Kreuzung, bei der wir links hinunter wandern (ex 404, nun wieder blau/weiße Markierung). Nach einigen Bachquerungen geht‘s bei einer Abzweigung rechts hinunter (blau/weiße Markierung) in einen Auwald und weiter zu einem Aquädukt, der als Kulturdenkmal geschützt ist. Wir wandern den Forstweg weiter bis zu einem Schranken, vor diesem steigen wir auf einem Waldweg links zur Trasse der II. Wiener Hochquellenleitung hinauf. Nun wandern wir westwärts, leicht fallend die Trasse entlang. Am Wasserwerk 86 angekommen, führt uns die Straße nach Kyrnberg zur landwirtschaftlichen Fachschule hinunter, bei der sich die Möglichkeit, den Schul-Hofladen zu besuchen, bietet. Wir marschieren zwischen den Wirtschaftsgebäuden der Schule durch und über die Brücke zur Straße. Hier links nach Heuberg, wo unsere Rundwanderung am Ausgangspunkt, dem Gasthaus in Heuberg, endet.

Anfahrt

von Wien kommend: Westautobahn A1, Abfahrt Böheimkirchen (Exit 48), über Furth nach Pyhra
von Westen kommend: Westautobahn A1 Abfahrt St. Pölten Süd, rechts zur B20, Beschilderung nach Pyhra
von Norden: Abfahrt St. Pölten Ost, über Egelsee nach Pyhra

Parken

Parkplatz bei dem Gasthaus in Heuberg

Weitere Infos / Links

Marktgemeinde Pyhra
3143 Pyhra, Hauptstraße 13
Tel. 2745 / 2208
marktgemeinde@pyhra.gv.at
www.pyhra.gv.at


Gasthaus in Heuberg
3143 Pyhra, Dr. C. Kupelw. Str. 36
Tel. 02745 / 24100
Ruhetag: Montag, Dienstag


Bäckerei und Konditorei Stockinger
3143 Pyhra, Hauptstraße 20
Tel. 02745 / 2223


Freibad Pyhra
3143 Pyhra, Wiedener Str. 7
Tel. 02745 / 2340
Sommer täglich von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr


Pizzeria Venedig
3143 Pyhra, Hauptstraße 16
Tel. 02745 / 83074


Nahversorger Neuwirth ADEG
3143 Pyhra, Hauptstraße 3
Tel. 02745 / 2581


Imbissstube und Trafik Schober
3143 Pyhra, Haupstraße 16
Tel. 02745 / 2201


Tankstopp GmbH Hörhan & Marchart
3143 Pyhra, Hauptstraße 8
Tel. 02745 / 830 83


Gasthof zur Birke, ca. 2 km von Phyra
Familie Spendlhofer
3104 Brunn, Brunn 15
Tel. 02745 / 2274


Gasthaus Fahra Stüberl, ca. 1 km von Pyhra
3143 Pyhra, Fahra 1
Tel. 0676 / 6874671


Nächtigungsmöglichkeit:
Landhaus Katharina
3143 Pyhra, Im Eigen 2
Tel. 0676 / 5492840
karin@sperlbauer.at
www.sperlbauer.at


Gasthof zur Birke, ca. 2 km von Phyra
Familie Spendlhofer
3104 Brunn, Brunn 15
Tel. 02745 / 2274

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung

Karte

ÖK 56 1:50.000