Blumau-Neurißhof

Informationen für Ihren Ausflug und Urlaub in Blumau-Neurißhof

Die Gemeinde Blumau-Neurißhof im Bezirk Baden gilt als grüne Oase im Steinfeld des Wiener Beckens. Ein großer Teil des Gemeindegebiets wird als Truppen-Übungsplatz des österreichischen Bundesheeres genutzt. Abseits des Sperrgebiets wurde mit einer revitalisierten Park-Anlage ein tolles Angebot für Frischluft-Begeisterte geschaffen.

Blumau-Neurißhof: Entspannte Action im Grünen
Idyllische Alleen und Au-Wege laden zum Laufen, Wandern und Radfahren ein. Zusätzlich wurde ein eigener Lauf- und Fitness-Parcours errichtet. Ideal ist die Gegend außerdem als Ausgangsort für Ausflüge in die ruhigen Nachbar-Gemeinden – wie Schönau an der Triesting oder Günselsdorf.

Familienfreundliche Gemeinde Blumau-Neurißhof
Blumau-Neurißhof engagiert sich für Einwohner und Besucher gleichermaßen – mit Angeboten wie Jugend- und Senioren-Taxis, bunten Veranstaltungen und einem regen Vereinsleben. Besonderes Augenmerk liegt auf sportlichen Aktivitäten, die von Tennis bis Kampfsport reichen.

Sehenswürdigkeiten & Besonderheiten
Ein besonderer Blickfang ist die Pfarrkirche im Ort: Das Gotteshaus unter Denkmalschutz weist einen Misch-Stil aus Industrie- und Heimat-Stil auf. Es entstand 1935 durch den Umbau eines ehemaligen „Verkaufslokals des Kriegskonsums“ aus 1917. Dazu gibt es in Blumau-Neurißhof weitere historische Gebäude zu bewundern: wie ein Kommandanten-Wohngebäude der k. und k. Pulverfabrik aus 1891 (heute Pfarrhof) und Arbeiter-Wohnhäuser aus dem späten 19. Jahrhundert.