Osmanenmuseum

Museum

Beschreibung

Das von Hofrat Hellmuth Lang gestaltete, 1973 eröffnete Osmanenmuseum befindet sich im hinteren Teil des historischen Rathauses (Marktplatz 10) im ersten Stock und erstreckt sich über drei Räume. Es bietet einen Überblick über die türkischen Invasionen der Jahre 1529 und 1683 und dokumentiert die kulturellen Beziehungen zwischen Österreich und dem Osmanischen Reich im 16. und 17. Jahrhundert. Der Besucher erfährt hier unter anderem, dass die Türkenbelagerungen keineswegs allein das Schicksal der Hauptstadt Wien prägten, sondern dass sie auch - und vor allem - dem Umfeld der Hauptstadt und dem offenen Land im Osten zum existenzbedrohenden Verhängnis wurden.

In die Ausstellung sind einige Gruppen von Originalen einbezogen. Etwa ein Großteil der Medaillen, die aus Anlass der Belagerungen Wiens in den Jahren 1529 und 1683 geprägt wurden. Ferner jene 11 Gouachen, die in den Jahren 1628/29 im Zusammenhang mit der Großbotschaft des Freiherrn Hans Ludwig von Kuefstein angefertigt wurden. Zu den Zimelien dieser Ausstellung zählen aber auch einige türkische Waffen und Figurinen von österreichischen und türkischen Soldaten.

Wir sprechen...
  • deutsch

Standort & Anreise

  • Kontakt

    Osmanenmuseum

    Frau Ulli Winkler

    Marktplatz 10
    2380 Perchtoldsdorf
    AT

    Telefon: +43 1 86683400

    E-Mail: info@perchtoldsdorf.at
    Website: www.perchtoldsdorf.at

  • Öffentliche Anreise
  • Route mit Google Maps

    Routenplaner Routenplaner


    E-Tankstellen im Umkreis des Ziels E-Tankstellen im Umkreis des Ziels

  • Lage/Karte